Für Mietpreisstopp in Frankfurt

Bündnis wirbt bei Stadtverordnetenffm

Die Initiatoren des Frankfurter Aufrufs für bezahlbaren Wohnraum wollen vor der Stadtverordnetensitzung am Donnerstag, 18. Dezember 2014, die Stadtverordneten um Unterzeichnung des Aufrufs und Unterstützung bitten.

Für Mietpreisstopp in Frankfurt

Der Frankfurter Aufruf für bezahlbare Wohnungen wurde von Gewerkschaften, Mieterschutzvereinen und Sozialverbänden initiiert. Die Träger des Aufrufs suchen am Donnerstag, 18. Dezember 2014, das Gespräch mit den kommunalpolitisch Verantwortlichen. Vor Beginn der Stadtverordnetensitzung um 15.30 Uhr wollen sie am Eingang des Römers die Stadtverordneten um Unterzeichnung und Unterstützung bitten. Sie werben für einen Stopp der Mietpreisentwicklung, indem die Mieten begrenzt werden. Modernisierungen dürften nicht zur Mieterverdrängungen führen, heißt es in dem Aufruf. Die städtischen und unter Beteiligung der Stadt geführten Wohnungsunternehmen dürften Mieten nur um einen symbolischen Beitrag erhöhen.

Weitere Informationen und den Aufruf finden Sie hier: http://www.wetterauer-landbote.de/?p=1753

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.